Sonntag, 17. April 2016

Der Fall Jane Eyre von Jasper Fforde



♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Jasper Fforde
Thursday Next 1 - Der Fall Jane Eyre
384 Seiten
dtv 





Ausnahmsweise geben wir diesmal Auszüge aus dem Klappentext wieder:

"Als Geheimagentin Thursday Next ihre neue Stelle in Swindon antritt, ahnt sie schon, daß[sic!] ihr die größte Herausforderung ihrer Karriere bevorsteht: Niemand anderes als der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt, um Lösegeld zu erpressen. [...] Aber Thursday Next ist eine Superagentin: clever und unerschrocken. Und wenn sie wirklich mal in die Klemme gerät, kommt aus dem Nichts ihr von den Chronoguards desertierter, ziemlich anarchistischer Vater, um für ein paar Minuten die Zeit anzuhalten."


Eine Welt, in der die Anhänger verschiedener Autoren sich gegenseitig terrorisieren, Dodos geklont werden, die Zeitstrukturen sich verschieben und eine Literaturbehörde Fälscher jagt: Das ist die Welt von Thursday Next, Superheldin der neuen Generation. Chaotisch, unperfekt, supercool und absolut liebenswert stellt sich Thursday all den möglichen und unmöglichen Aufgaben ihrer Arbeit und ganz nebenbei auch den Dämonen ihrer Vergangenheit. 

Den Inhalt des Buches wiederzugeben ist wie der Versuch, die verrückten Tüfteleien von Thursdays Onkel Mycroft zu verstehen - hoffnungslos. Jasper Fforde schreibt anders, verrückt, verwirrend, gut - er macht ganz einfach Lust auf mehr. Ein klein wenig erinnert der humorvolle Stil an Aaronovitchs Peter-Grant-Reihe. Die trockene Art, mit der Thursday ihr verrücktes Leben hinnimmt, erleichtert es dem Leser, die Gegebenheiten ebenfalls zu akzeptieren. Ein 130-jähriger Krim-Krieg, rückwirkend aus der Zeit entfernte Menschen, Eingriffe in Meisterwerke? Natürlich, wieso nicht? Als kleines Extra gibt es vor jedem Kapitel Zitate aus diversen Quellen - vom Krawattenverkäufer über Thursdays Biografie bis hin zu politischen Reden. Die mehr oder weniger hilfreichen Äußerungen ergänzen das Ganze charmant. Die Grundidee des Buches ist genau das Richtige für Buchliebhaber, die Charaktere sind herrlich eigensinnig und skurril. Kurzum: Thursday Next muss man ausprobieren, denn beschreiben kann man da nicht viel.

Wer auf abgefahrene
Ideen und eine große Portion Humor steht, kommt an Thursday Next nicht vorbei, daher geben wir 5 von 5 Herzen. 


Ps. Es gibt übrigens eine Special-Website zur Reihe, schaut doch mal rein - hier!


Das Buch erfüllt Aufgabe 5 (ein Buch, das Dich zum Schmunzeln, Grinsen, Lachen gebracht hat) von Daggis Buch-Challenge 2016.

Kommentare:

  1. Super! Dieses Buch verdient jeden einzelnen Stern. Habe es super gern gelesen. Und danach ganz schnell das original "Jane Eyre".

    AntwortenLöschen