Sonntag, 10. Januar 2016

Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa




♥ ♥   ♡






Sonne, Surfer, Parties - es ist Sommer in Californien und mitten drin sind Ember und ihr Bruder Dante. Doch die beiden sind nicht wie die anderen Teenager: 16 Jahre verbrachten sie in Talon, der geheimen Basis der Drachen in der Menschenwelt. Nun müssen sie sich in die Welt der Menschen integrieren - doch da taucht ein weiterer Drache auf, der sich von Talon abgewandt hat, und auch die gefährlichen Ritter des St. Georg-Ordens sind ihnen auf der Spur...

Nach ihrer äußerst erfolgreichen Plötzlich Fee-Reihe widmet sich Julie Kagawa nun den Drachen. Drachen, die unerkannt unter den Menschen leben... gab es die nicht auch in der Pan-Trilogie von Sandra Regnier? Drachen, Feen und Oberons Machenschaften haben wohl grade Hochsaison. Die Ähnlichkeit ist damit aber auch schon beendet, denn Julie Kagawa zeichnet in Talon ein ganz anderes Bild von Drachen. Diese haben zwar menschliche Körper, sind aber davon abgesehen kalte, herzlose Wesen. 
Lassen sich Embers Drachen-Ich und ihr Menschen-Ich vereinen? Haben Drache und Mensch doch mehr gemeinsam als man ihr stets erzählt hat? Ist sie doch zu menschlichen Gefühlen fähig? Das sind die Kernfragen der Geschichte, eingebettet in Cliquenunternehmungen, geheimnisvolle Jungenbekanntschaften und nebenbei noch einer Sonderausbildung durch einen Spezialdrachen. Talon ist leicht und flüssig erzählt und lässt sich in einem Rutsch durchlesen. Ember erscheint mit ihrer rebellischen Ader sofort sympatisch, und auch Garret, dessen Geschichte parallel erzählt wird, macht als tragisch-mysteriöser Held eine gute Figur. Embers innere Zerrissenheit zwischen Mission und jugendlichem Abnabelungsdrang lässt sich gut nachempfinden. Insgesamt birgt die Story nicht all zu viele Überraschungen - man kann sich schnell denken, wohin die Reise geht, aber dennoch ist die Grundidee interessant und wird schön erzählt.

Talon ist sehr angenehme Unterhaltung für zwischendurch und bekommt von uns 3 von 5 Herzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen